Das sportliche Wochenende wurde gestern mit dem IKK BB Berliner Firmenlauf gestartet. Das Wetter war perfekt um ein wenig Sport zu treiben. Das Wolfram Racing Team stellte in diesem Jahr ein Läufer Team bestehen aus Alex, Andrè und Lothar sowie einem Skater Team bestehend aus Sebastian, Daniel und David.

Gestartet wurde um 19:00 Uhr mit den Skatern. Ein wenig zu spät im Startblock angekommen hieß es für unsere Skater 4. Reihe. Nicht sehr optimal bei einem relativ kleinen Starterfeld an Speed Skatern. Zudem hieß es in diesem Rennen auch die von uns ausgerufene Challenge gegen die Baltic Carbon Racer zu gewinnen. Hanko hatte sich bereits in der Startaufstellung weit nach vorne gemogelt was Ihm dann auch einen guten Start bescherten. Alle andere starten ziemlich auf gleicher Höhe. Das Rennen begann schnell. Bis km zwei gaben Hanko und Daniel mit knapp 33 km/h Durchschnitt mächtig Gas. Hanko versuchte verzweifelt eine Gruppe gleichgesinnter zu finden, während Daniel versuchte Hanko zu erreichen. Dieser Sprintwahnsinn war zu viel für Daniel. 3 Wochen Zwangspause zwangen ihn das Tempo zu drosseln und er musste abreißen lassen. Hanko kämpfte weiter, konnte aber bis zum Ziel keine passende Gruppe mehr finden. Hinter den beiden ging es auch heiß her. Sebastian und Maik lieferten sich ein Kopf an Kopf Rennen, das am Ende Maik für sich entscheiden konnte. Beide überholten den gebeutelten Daniel sogar noch auf der Straße zur Siegessäule. Machten die 6 Rollen am heutigen Tag vielleicht den Unterschied? Sebastian lieferte auf jeden Fall eine sehr gute Leistung ab. Mit fast 30km/h Durchschnitt knüpft er an sein Ergebnis aus 2014 an.
Unser Gaststarter David und Marie-Luise kämpften bis zur Ziellinie. Die letzten Schritte brachten Marie dann aber einen hauchdünnen Vorsprung. Somit hieß es im internen Duell 3:0 für die Baltic Carbon Racer und es gab den wohl verdienten Pokal für die Sieger.

Unsere Läufer standen schon in den Startlöchern. Diesmal deutlich weiter vorne als im letzten Jahr. Man lernt ja dazu 😉 . Alle 3 bestätigten Ihre guten Leistungen aus dem letzten Jahr, nur machten Allen die drückenden Temperaturen etwas zu schaffen. Am Ende waren alle 3 glücklich wieder im Ziel zu sein und einen erfrischenden Drink zu sich zu nehmen. Wir werden am Sonntag sehen, ob das das perfekte Training für die drei war. Der Mazda IGA Lauf mit seinen hügligen Passagen wird den Dreien einiges abverlangen.

Der Veranstalter hat seine Sache wieder toll gemacht. Im Vorfeld funktionierte alles Reibungslos und auch die Ummeldungen klappten prima. Wir bedanken uns beim SC Tegeler Forst und seinem Hauptsponsor für die tolle und anscheinend wachsende Veranstaltung. Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder.

Danke auch an unseren Sponsor der Pokale für die Challenge Wolfram Racing Team vs. Baltic Carbon Racing Team und gratulieren den Gegnern zum Sieg.

Nun heißt es Sachen waschen, Wunden lecken und ab ins nächste Vergnügen. Wir hören uns dann wieder vom Mazda IGA Lauf. Bis dahin allen Teilnehmern einen schönen Samstag.

Mehr Fotos von der Veranstaltung findet Ihr auf unsere Facebook Seite.